Internationaler Schweißfachmann (DVS-IIW 1170), Teil 3: Hauptlehrgang

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 2.720,00 €
förderfähig

Unterricht

31.03.2023 - 22.07.2023
Fr.15.00-20.30 Uhr, Sa. 08.00-15.30 Uhr
Wochenende
Lehrgangsdauer 164 Std.
Anmeldeschluss: 31.03.2023

Lehrgangsort
Hertzstr. 177
76187 Karlsruhe
Ansprechpartner/in
Danuta Urbanek
Tel. 0721 1600-433
urbanek--at--hwk-karlsruhe.de
Servicezeiten

Mo. - Do. 07:30 - 17:30 Uhr
Fr. 07:30 - 16:00 Uhr

Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer 315189-0


Teil 3: Hauptlehrgang

Hauptgebiet 1 - Verfahren
Autogenschweißen und verwandte Verfahren, Elektrotechnik, der Lichtbogen, Stromquellen für das Lichtbogenschweißen, Lichtbogenhandschweißen. Schutzgasschweißen, WIG-Schweißen, MIG/MAG Schweißen, Unterpulver- und Widerstandschweißen, Sonderschweißprozesse, Schneiden und Nahtvorbereitung, Beschichtungstechnik, Mechanisierte und automatische Verfahren, Hart- und Weichlöten, Kunststoffschweißen, Laborübungen

Hauptgebiet 2 - Werkstoffkunde
Herstellung und Bezeichnung der Stähle, Prüfen der Werkstoff und Schweißverbindungen, Gefüge und Eigenschaften reiner Metalle, Legierungen und Zustandsschaubilder, Eisen-Kohlenstoff-Legierungen, Wärmebehandlungen von Werkstoffen und Schweißverbindungen, Aufbau der Schweißverbindung, Kohlenstoff- und Kohlenstoff-Manganstähle, Feinkornbaustähle, Thermomechanisch gewalzte Stähle, Rissbildung bei Stählen, Anwendung von Bau- und hochfesten Stählen, Niedrig legierte Stähle für Tieftemperaturanwendung, Niedrig legierte warmfeste Stähle, Korrosion, Hoch legiert (korrosionsbeständige Stähle), Verschleiß, Schutzschichten, Hochleg., temperaturbeständige Stähle, Gusseisen und Stahlguss, Kupfer und Kupferlegierungen, Nickel und Nickellegierungen, Aluminium und Aluminiumlegierungen, sonstige NE-Metalle und deren Legierungen, Fügen unterschiedlicher Metalle, metallografische Übungen.

Hauptgebiet 3 - Konstruktion
Festigkeitslehre und Schweißnahtberechnung, Gestaltungsgrundsätze geschweißter Konstruktionen, Nahtvorbereitung, Nahtdarstellung, Bruchmechanik (Einführung), Verhalten von Schweißkonstruktionen unter vorwiegend ruhender und unter vorwiegend nicht ruhender Beanspruchung, Gestalten nicht vorwiegend ruhend beanspruchter und thermisch beanspruchter Schweißkonstruktionen, Gestalten geschweißter Aluminiumkonstruktionen, Schweißen von Betonstählen

Hauptgebiet 4 - Fertigung
Normung in der Schweißtechnik, Qualitätskontrolle während der Fertigung, Einführung in die Qualitätssicherung geschweißter Stähle, Konformitätserklärung, Eigenspannung und Verzug, Werkstatt-, Halte- und Schweißeinrichtung, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit, Messen, Kontrollieren und Aufzeichnen von Schweißdaten, Zerstörungsfreie und Zerstörende Werkstoffprüfung mit Laborübungen, Wirtschaftlichkeit in der Schweißtechnik, Reparaturschweißen, Fehlerbewertung, Fallbeispiele

Zugangsvoraussetzungen
Facharbeiter / Gesellen mit mindestens 3-jähriger Tätigkeit in der Metallverarbeitung beginnen mit Teil 0.  Meister des metallverarbeitenden Handwerks, Industriemeister, Techniker mit anerkanntem Abschluss oder Diplomingenieur,   beginnen den Lehrgang mit Teil 1. Beginnt ein DVS Schweisswerkmeister innerhalb von 3 Jahren nach bestandener Prüfung den Schweissfachmann - Lehrgang, so werden die Teile 0 und 1 als erfüllt anerkannt

Dozent

Christian Märkle

Zusatzinformation

Die weltweit anerkannte Qualifikation zum Internationalen Schweißfachmann gewinnt immer mehr an Bedeutung. Denn der Einsatz einer qualifizierten Schweißaufsichtperson ist nicht nur im geregelten Bereich (Druckbehälterbau, Stahlbau, Schienenfahrzeug- und Rohrleitungsbau) für die Ausführung von Schweißarbeiten gesetzlich vorgeschrieben. Auch im nicht geregelten Bereich, wie dem Maschinen- und Fahrzeugbau oder in der Geräte- und Werkzeugherstellung, wird diese Qualifikation zunehmend durch Richtlinien, Regelwerke und Produktnormen gefordert. Der Schweißfachmann wird daher in nahezu allen Bereichen der Metallverarbeitung als Schweißaufsicht mit technischen Basiskenntnissen eingesetzt. In kleinen und mittleren Betrieben beaufsichtigt und koordiniert er eigenverantwortlich die Planung, Ausführung, Überwachung und Prüfung einfacher geschweißter Konstruktionen. In großen Unternehmen ist er als praxisorientierte Schweißaufsicht Ansprechpartner und Bindeglied zwischen den Schweißfachingenieuren und Fertigungsmitarbeitern.

Zeitraum

31.03.2023 - 22.07.2023



Gebühren

Kurs: 2.720,00 €
förderfähig

Den Bildungsgutschein können Sie bei Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter erhalten. Voraussetzung ist, dass Sie arbeitslos sind oder Ihnen ohne eine Fortbildung die Arbeitslosigkeit droht. Ihre Agentur für Arbeit oder Ihr Jobcenter prüft, ob Sie das Angebot nutzen können. Mit dem Bildungsgutschein können Sie eine Weiterbildung beginnen, um Ihre Beschäftigungschancen zu erhöhen bzw. zu stabilisieren. Alle anfallenden Kosten für die Weiterbildung werden abgedeckt. Sie müssen den Gutschein einlösen, solange er gültig ist. Ansonsten verfällt er.
Zertifizierung