Gebäudeenergieberater 2
Ingo Bartussek-Fotolia

Gebäudeenergieberater (HWK)

Energieberatung für Wohngebäude

Bettina Nagy
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-406
Fax 0721 1600-59406

 

Allgemeine Informationen

Mit der Fortbildung zum/zur Gebäudeenergieberater/in (HWK) will die Handwerkskammer Karlsruhe Handwerksmeister, Architekten und Ingenieure auf die Anforderungen der energetischen Sanierung des Gebäudebestandes vorbereiten. Professionelle Energieberatung ist im Neubau und in der Sanierung notwendiger denn je. Nutzen Sie unseren Kurs, um ihre Beratungskompetenz beim Kunden zu erhöhen und sich neue Kunden zu erschließen. 

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer/innen dieser Fortbildung sind nach erfolgreicher Abschlussprüfung in der Lage, unter Einbeziehung der aktuellen Energieeinsparverordnung EnEV umfassend auf dem Gebiet des baulichen Wärmeschutzes und der Heizungsanlagentechnik zu beraten und konkret Modernisierungskonzepte unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss die Berechtigung zur Ausstellung von Energieausweisen im Wohnbestand.



Zielgruppe

Der Lehrgang ist bestimmt für Meister/-innen aus einschlägigen Handwerksberufen wie z. B.:

  • Dachdecker
  • Elektrotechniker
  • Installateure und Heizungsbauer
  • Maurer und Betonbauer
  • Schornsteinfeger
  • Stuckateure
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer
  • Zimmerer

und für Absolventen eines berufsqualifizierenden Hochschulstudiums in den Fachrichtungen

  • Architektur
  • Hochbau
  • Bauingenieurwesen
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Physik, Bauphysik
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • andere technische oder naturwissenschafltiche Fachrichtungen mit Ausbildungsschwerpunk auf einem der genannten Gebiete


Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist ein Abschluss als Meister/in in einem einschlägigen Gewerk, Techniker, Ingenieur oder Architekt. Abweichend kann auch zur Prüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Setzen Sie sich hierfür bitte mit uns in Verbindung.



Inhalte

  • Bauwerk und Baukonstruktion
  • Bauphysik
  • Gesetze und Verordnungen zur Energieeinsparung
  • Berechnungen nach der Energieeinsparverordnung und geltender Normen
  • Technische Anlagen (Anforderungen und Nachweise nach der Energieeinsparverordnung EnEV)
  • Modernisierungsplanung
  • Messverfahren


Pressemitteilung ZDH: BAFA Vor-Ort-Beratung