Fördermöglichkeiten
dessauer / Fotolia

Fördermöglichkeiten - Meister

Grundsätzlich kann nur eine Art der Förderung für Ihr Seminar beantragt werden!

Aufstiegs-BAföG



Wo kann das Aufstiegs-BAföG beantragt werden?

Förderanträge sind an die zuständigen Stellen zu richten. Die zuständigen Stellen sind in der Regel die kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung bei den Kreisen und kreisfreien Städten an Ihrem ständigen Wohnsitz.



Wer wird gefördert?

Handwerker, die sich auf die Prüfung zum Meister und andere Fortbildungsabschlüsse im Handwerk vorbereiten, können Aufstiegs-BAföG beantragen. Voraussetzung ist eine nach der Handwerksordnung (HwO) oder dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannte abgeschlossene Erstausbildung oder ein vergleichbarer Berufsabschluss.  Informieren Sie sich, denn nicht nur Übung macht den Meister, sondern auch die finanzielle Unterstützung durch das AufstiegsFortbildungsFörderungsgesetz (AFBG).



Aufstiegsbafög



www.aufstiegs-bafoeg.de

Beate Gabriel
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-421 
Fax 0721 1600-59421 

Carolin Rastetter
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-430
Fax 0721 1600-59430

Marianne Rink
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-422
Fax 0721 1600-59422



Fachkursförderung



Seit 2016 lohnt sich eine Weiterbildung an der Bildungsakademie Karlsruhe doppelt: neben einer qualitativ hochwertigen Fortbildung können die Teilnehmer auch von einer Fachkursförderung profitieren.

Viele unserer Lehrgänge und Seminare werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Ziel der Förderung durch das Ministerium ist ein Anreiz für Beschäftigte zu schaffen, sich beruflich (weiter-) zu qualifizieren und somit die Betriebe in ihrer Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Diese – kleine und mittlere Unternehmen – stehen durch die technologische Entwicklung, die Globalisierung und der wirtschaftliche Wandel sowie die daraus resultierenden steigenden Qualifikationsanforderungen und den zunehmenden Fachkräftemangel vor großen Herausforderungen.

 

Zielgruppe

Gefördert werden Beschäftigte, Unternehmer bzw. Existenzgründer, Gründungswillige und Wiedereinsteiger mit Arbeits- oder Wohnsitz in Baden-Württemberg.

 

Ihr Nutzen

Bei Erfüllung der Förderungsvoraussetzungen reduziert sich der Eigenanteil um 30%, wenn Sie über 50 Jahre sind um 50%. Und wenn Sie keinen Berufsabschluss haben, erhalten Sie einen Zuschuss in Höhe von 70%. Um eine Förderung zu erhalten müssen Sie den im Kurs ausgeteilten Fragebogen vollständig ausfüllen.



Die Kurse mit Fachkursförderung sind mit diesem Logo gekennzeichnet:

Logo Fachkursförderung 70 Prozent





Fragen zu Ihren Fördermöglichkeiten beantwortet Ihnen gerne der jeweilige Sachbearbeiter Ihres Lehrgangs.



 Informationen zum Förderprogramm Fachkurse

 Europäischer Sozialfonds



Neue_Logoreihe_WM-ESF_Tra__ger



Beate Gabriel
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-421 
Fax 0721 1600-59421 

Carolin Rastetter
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-430
Fax 0721 1600-59430

Marianne Rink
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-422
Fax 0721 1600-59422







Bildungszeit

Nehmen Sie sich Zeit für Bildung: das Bildungszeitgesetz



Am 1.Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft getreten. Dies erlaubt, dass sich Beschäftigte in Baden-Württemberg zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen lassen. Diese Regelung greift auch bei länger dauernden Lehrgängen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.

Die Bildungsakademie Handwerkskammer Karlsruhe ist als eine Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt.

Grundsätzlich sind alle unsere Bildungsangebote im Rahmen des Bildungszeitgesetzes belegbar.



Gerne berät Sie der zuständige Sachberater Ihres Lehrgangs.



  www.bildungszeitgesetz.de

Beate Gabriel
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-421 
Fax 0721 1600-59421 

Carolin Rastetter
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-430
Fax 0721 1600-59430

Marianne Rink
Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Tel. 0721 1600-422
Fax 0721 1600-59422



Begabtenförderung

Dieses Förderprogramm soll begabte junge Berufstätige, die zu überdurchschnittlichen beruflichen Leistungen bereit sind, unterstützen, ihre praktischen, intellektuellen und kreativen Fähigkeiten im Beruf voll zu entfalten.

 Es richtet sich an Absolventen (jünger als 25 Jahre) einer Berufsausbildung, die ihre Abschluss- oder Gesellenprüfung mit einer Gesamtnote besser als „gut“ (bis 1,9) bestanden oder die an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb besonders erfolgreich teilgenommen haben und für das Förderprogramm ausgewählt werden.

 

Wir beraten Sie gerne, wie Sie sich um ein Stipendium bewerben können!

Eva Sitter
Gesellenprüfung

Tel. 0721 1600-151
Fax 0721 1600-59151

Marianne Erk
Fortbildungsprüfung / Begabtenförderung

Tel. 0721 1600-104
Fax 0721 1600-59104