Schnelltest
nito - stock.adobe.com

Corona-Test

Testvorgaben für Teilnehmer/innen der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung und Fort- und Weiterbildung

Allgemeine Information

Die im Folgenden aufgeführten Maßnahmen dienen der Eindämmung der Verbreitung des SARS-CoV-2 Virus und damit dem Schutz unserer Mitarbeiter und Teilnehmer.

Zu unterscheiden sind:

  • Antigen-Schnelltest: wird durch geschultes Personal durchgeführt und das Ergebnis in einem Zeugnis dokumentiert, bitte informieren Sie sich vor Ort über das nächstgelegene Testzentrum.
  • Selbsttest / Laientest (Rapid-Antigen-Test): Antigentest, der durch die Betroffenen selbst durchgeführt wird; das Ergebnis wird nicht dokumentiert.


Welche Teilnehmer/innen fallen unter die Testvorgabe?

  • Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung
  • Fort- und Weiterbildung

 Geimpfte mit vollständigem Schutz (seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein).

 Genesene mit einem positiven PCR-Test (mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate alt) werden von der Testpflicht befreit, müssen dazu allerdings einen Nachweis vorlegen.

Das tagesaktuelle, negative Ergebnis eines Antigen-Schnelltests (max. 24 Stunden) ersetzt den Selbsttest.  

 Testverweigerung führt zum Ausschluss vom Unterricht!

Wann und wie oft wird getestet? 
                      

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung: Pro Kurswoche 2 Tests (Montag + Mittwoch)

Fort- und Weiterbildung: 

  • Vollzeitkurse: pro Kurswoche 2 Tests (Montag + Mittwoch)
  • Teilzeitkurse: Zu jedem Termin, außer an direkt aufeinander folgenden Tagen

 Minderjährige Teilnehmer/innen: 

  • Bringen bitte eine ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung ihrer Sorgeberechtigten (Erziehungsberechtigten) mit. 
  • Ohne diese Einverständniserklärung kann kein Selbsttest in der Bildungsakademie erfolgen und damit ist eine Teilnahme ausgeschlossen.



Mit was wird getestet?

Laientest (Rapid-Antigen-Test): Die Abnahme erfolgt im vorderen Nasenbereich.

Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

  • Es erfolgt der Ausschluss von der weiteren Teilnahme.
  • Ein positiv Getesteter gilt als Verdachtsfall auf das SARS-CoV-2-Virus.
  • Es folgt eine Absonderung gemäß der Corona-Verordnung.
  • Im Weiteren muss ein PCR-Test in einem Testzentrum, in einer Testpraxis oder von einer autorisierten Apotheke vorgenommen werden.
  • Das weitere Verfahren wird vom zuständigen Gesundheitsamt festgelegt.

Wie wird ein Antigen-Selbsttest durchgeführt?

Im Internet finden sich zahlreiche Videos und Erklärmaterial zum Umgang mit Selbsttests.

 Beispielvideo

 Erklärmaterial