ÜLU-KFZ
www.amh-online.de

Kraftfahrzeugmechatroniker/in

Es ist eine runde Sache, wenn der Motor rund läuft. Tut er dies nicht, ist das ein Fall für den Kraftfahrzeugmechatroniker/in. In diesem Beruf beschäftigst du dich aber nicht nur mit dem Motor, sondern auch mit Fahrwerk, Bremsen oder Abgasanlage. Sprich: Du kümmerst dich um Wartung und Reparatur moderner Fahrzeuge, zu deren Ausstattung viel Elektronik gehört.

K1/15 - Diagnosetechnik 1 – Elektrische Fahrzeugsysteme



Lehrgangsdauer      1 Arbeitswoche

Teilnahme               Auszubildende ab 2. Ausbildungsjahr

 

Inhalt

Die „Lichtmaschine“ allein wird ihrem Namen schon lange nicht mehr gerecht. Neueste Bordnetzsysteme sorgen für die Erzeugung, Bereitstellung und Rückgewinnung von elektrischer Energie, die nicht nur für die Beleuchtung benötigt wird.

Durch die stärker werdende Elektrifizierung der Antriebssysteme in Kraftfahrzeugen treten immer mehr technische Systeme in den Vordergrund. So haben sich hier unter anderem auch die Startsysteme und diverse Sensoren über die Zeit weiterentwickelt und verändert. Diese neuen Techniken machen es nötig, die Lehrlinge auf das erhöhte Gefahrenpotenzial vorzubereiten und ihnen eine Einführung in den Umgang und die Handhabung der Hochvolttechnik zu ermöglichen. Hierfür stehen Fahrzeuge mit modernster Technik und die passende Ausrüstung zur Verfügung.

Die Kursteilnehmer erarbeiten sich anhand von Werkstattaufträgen an verschiedenen Fahrzeugen einen Prüfplan, den sie mittels Transferleistung leicht auf andere Systeme übertragen können. Es wird an echten Schaltplänen geübt und somit die Funktion der einzelnen Bauteile im gesamten System genauer betrachtet. Ein herausmessen und diagnostizieren von Fehlern steht im Vordergrund. Dazu werden Fahrzeugsystemtester mit aktueller Werkstatt-Software verwendet.



 Rahmenlehrplan K1/15 - Diagnosetechnik 1 - Elektrische Fahrzeugsysteme



Hauptscheinwerfer Ford Focus
Hauptscheinwerfer Ford Focus

Starter mit Vorgelege
Starter mit Vorgelege

Ingrid Lehr-Binder
Leiterin Bereich Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Fort- und Weiterbildung und Berufsorientierung

Tel. 0721 1600-403
Fax 0721 1600-59403

Roland Böhmert
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-427
Fax 0721 1600-59427

Nadine Fuchs
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-431
Fax 0721 1600-59431

Heike Nichter
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-426
Fax 0721 1600-59426



K2/15 - Diagnosetechnik 2 – Motormanagement



Lehrgangsdauer      1 Arbeitswoche

Teilnahme               Auszubildende ab 2. Ausbildungsjahr

 

Inhalt

Immer strengere Abgasbestimmungen für Kraftfahrzeuge führen zu immer noch ausgeklügelteren Motormanagementsystemen an Otto- und Dieselmotor. Die Vielfalt der dabei verwendeten Systeme wird immer größer. Besonders wichtig ist deshalb ein solides Basiswissen über die verschiedenen Systeme. Werkstattaufträge bilden auch hier wieder die Basis und den Bezug zur Praxis. Es werden an verschiedenen Fahrzeugen Messungen und soweit möglich Einstellungen an den verschiednen Systemen durchgeführt. Die Lehrlinge erstellen Funktionspläne, suchen mit Hilfe von Schaltplänen Fehler und deren Ursache und beurteilen die Ergebnisse.



 Rahmenlehrplan K2/15 - Diagnosetechnik 2 – Motormanagement



CR Hochdruckpumpe
CR Hochdruckpumpe

Injektor, Benzindirekteinspritzer
Injektor, Benzindirekteinspritzer

Ingrid Lehr-Binder
Leiterin Bereich Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Fort- und Weiterbildung und Berufsorientierung

Tel. 0721 1600-403
Fax 0721 1600-59403

Roland Böhmert
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-427
Fax 0721 1600-59427

Nadine Fuchs
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-431
Fax 0721 1600-59431

Heike Nichter
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-426
Fax 0721 1600-59426



K3/15 - Diagnosetechnik 3 – Fahrwerk/Bremse



Lehrgangsdauer      1 Arbeitswoche

Teilnahme               Auszubildende ab 2. Ausbildungsjahr

 

Inhalt

Die Räder sind immer noch rund, die Reifen schwarz. Doch was sich dahinter verbirgt hat sich rapide weiterentwickelt.

Elektronische Regelsysteme für Bremse, Federung und Fahrwerk und immer komplexere Achskonstruktionen erfordern ein hohes Maß an Systemverständnis bei der Instandsetzung. Anhand von Werksattaufträgen und Messprotokollen werden Schadenbilder beurteilt und deren Ursachen ermittelt. Durch den Einsatz von Fahrzeugsystemtestern können Diagnosen an den elektronischen Systemen durchgeführt werden und deren Regelung und Steuerung überprüft werden.  Für die verschiedenen Systeme stehen jeweils unterschiedliche Fahrzeuge zur Verfügung.



 Rahmenlehrplan K3/15 - Diagnosetechnik 3 - Fahrwerks- und Bremssysteme



ABS Sensor
ABS Sensor

Fahrwerkvermessungssystem
Fahrwerkvermessungssystem

Ingrid Lehr-Binder
Leiterin Bereich Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Fort- und Weiterbildung und Berufsorientierung

Tel. 0721 1600-403
Fax 0721 1600-59403

Roland Böhmert
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-427
Fax 0721 1600-59427

Nadine Fuchs
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-431
Fax 0721 1600-59431

Heike Nichter
Verwaltung Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 0721 1600-426
Fax 0721 1600-59426