Das perfekte Trainingslager für angehende Meisterinnen und MeisterIhr Weg zum Meister



Meister - Deine Zukunft

Sie wollen eine Führungsposition in einem Handwerksunternehmen übernehmen? Sich vielleicht später einmal selbständig machen? Dann ist der Meisterbrief genau das richtige für Sie. Er ist ein Ausweis für Qualität, der in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen besitzt und Ihnen Wettbewerbsvorteile verschafft. Darüber hinaus erwerben Sie damit die Berechtigung, in einem zulassungspflichtigen Handwerk einen Betrieb selbständig zu führen und Lehrlinge auszubilden.



Unsere Meistervorbereitungskurse vermitteln Ihnen kompakt und kompetent das Wissen in den Bereichen:

  • Fachpraxis – Teil I
  • Fachtheorie – Teil II
  • Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse – Teil III
  • Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse – Teil IV


Durch die Teile I-IV der Meisterausbildung erlangen Sie umfassendes theoretisches Wissen und praktische Qualifikationen:

  • Sie können anschließend Führungsverantwortung übernehmen,
  • Ihren eigenen Betrieb leiten,
  • Lehrlinge ausbilden,
  • Sie haben die Möglichkeit an der Hochschule zu studieren


Sie sehen, der Weg nach oben ist mit dem Meisterbrief offen. Damit eröffnen sich Ihnen nach Ihrer Lehre und der Gesellenprüfung neue, vielfältige Karrieremöglichkeiten.



>> Der Meisterbrief in der Tasche öffnet Türen. Er ist ein Gütesiegel für Ihre Qualifikation – weltweit. <<











Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Die Meisterkurse werden in Modulen angeboten, d. h. Sie müssen nicht gleich alle Teile der Meisterprüfung ablegen sondern erwerben eigenständige Abschlüsse.
  • Sie haben keine Wartezeit nach der Gesellenprüfung.
  • Aufgrund langjähriger Erfahrung begleiten wir Sie als kompetenter Partner bei der Meistervorbereitung.
  • Dank qualifizierter Dozenten garantieren wir einen praxisnahen Unterricht.
  • Als zertifizierter Träger werden unsere Kurse nach Meister-BAföG gefördert.




To Do zum Meister



Checkliste

  Erfülle ich die Zulassungsvoraussetzungen zur Meisterprüfung?
  Anmeldung zum Meistervorbereitungslehrgang
  Anmeldung zur Meisterprüfung
  Fördermittel beantragen



Arbeitgeber

  • Ist mein Arbeitgeber mit der Meistervorbereitung einverstanden?
  • Unterstützt mich mein Arbeitgeber?
  • Bietet mir der Meistertitel Aufstiegsmöglichkeiten?
  • Ist die Fortbildung mit meinen Arbeitszeiten vereinbar?

Förderung/Finanzierung

  • Unterstützt mich mein Arbeitgeber finanziell?
  • Habe ich Anspruch auf MeisterBAföG?
  • Möchte ich Bildungsfreistellung nutzen?
  • Unterstützt mich die Agentur für Arbeit?
  • Erhalte ich als Soldat Unterstützung des Berufsförderungsdienstes?

Zeitmodell

  • Wie ist meine private/berufliche Situation?
  • Ist Ganztagsunterricht für mich möglich?
  • Welcher Lerntyp bin ich?
  • Bin ich zeitlich flexibel?

Wo will ich hin?

  • Warum möchte ich diesen Kurs belegen?
  • Wie sehen meine nächsten beruflichen Ziele aus?



Zulassung und Anmeldung zur Meisterprüfung

Zur Meisterprüfung kann zugelassen werden, wer eine Gesellenprüfung oder eine entsprechende Abschlussprüfung in dem Handwerk bestanden hat, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll. 

Die Zulassung zur Meisterprüfung ist nicht durch den Besuch von Vorbereitungslehrgängen gegeben, sondern muss bei der Handwerkskammer Karlsruhe separat beantragt werden.

Auf der Webseite der Handwerkskammer Karlsruhe finden Sie Informationen und einen Downloadbereich rund um die Zulassung und Anmeldung zu Ihrer Meisterprüfung.
Sollten Sie Fragen zu der Anmeldung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Zur Zulassung und Anmeldung



Haus des Handwerks
Handwerkskammer
Karlsruhe
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe

Janik Klein
Meisterprüfung

Tel. 0721 1600-144
Fax 0721 1600-59144

Kontaktformular

Sylvia Frank
Meisterprüfung

Tel. 0721 1600-145
Fax 0721 1600-59145

Kontaktformular

Heike Witt
Meisterprüfung

Tel. 0721 1600-146
Fax 0721 1600-59146

Kontaktformular

Meisterfeier 2019

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.